Skip to main content

Suchen Sie nach etwas bestimmten?

Thinking Objects TOenterprise

TOwebinar: IT-Notfallplanung, ISMS und Datenschutz mit der Contechnet Suite

18.10.2019 - Veranstaltung - Markus Römmelt

"Drei Herausforderungen. Zwei Partner. Eine Lösung." Das ist das Credo unserer Partnerschaft mit Contechnet. In einem Webinar erfahren Sie Vorteile und Nutzen der Contechnet Suite inklusive Live-Demo für Software-gestützte IT-Notfallplanung, Einführung und Betrieb eines ISMS sowie Dokumentation des Datenschutzes (DSGVO).

Soeben vom gemeinsamen Stand auf der it-sa 2019 zurück, kommen wir dem großen Interesse und der Nachfrage für ein Webinar zu den drei Themen ISMS, Notfallplanung und Datenschutz nach.
Jörg Kretzschmar (Geschäftsführer CONTECHNET Deutschland GmbH) und die beiden Kollegen Michael Schrenk und Götz Weinmann (ISO 27001 Auditor) werden in 45 Minuten die Vorteile einer standardisierten Software-Lösung gegenüber Office-Produkten darstellen. Ausreichend Zeit ist dabei natürlich für eine Live-Demo der Contechnet Suite vorgesehen.

Kern der in Deutschland entwickelten Software sind die drei Module INDART, INDITOR und INPRIVE. Diese stehen in spezifische Ausprägungen zur Verfügung. So gibt es den INDITOR nach ISO/IEC 27001, BSI Grundschutz und mit branchenspezifischen Standard B3S Krankenhaus.

Die gemeinsame Datenbasis für Informationssicherheit, IT-Notfallplanung und Datenschutz ermöglicht die einfache Nutzung von einmal angelegten Unternehmensdaten wie Prozessen, Personal und Infrastruktur.
Über Importer und Schnittstellen können zudem bereits vorhandene Daten problemlos in die Lösung importiert und dort automatisiert und zentral gepflegt werden.

Vorteile und Nutzen der Contechnet Suite

  • Zeitersparnis von bis zu 60% bei Einführung und ISMS-Betrieb
  • Gesetzeskonform sowie revisions- und wirtschaftsprüfergerecht
  • Zentral durch gemeinsamen Datenbestand für alle Lösungen
  • Effizient durch zahlreiche Schnittstellen und automatisierten Import
  • Strukturiert mit geringem Beratungs-aufwand durch standardisierte Vorgehensweise
  • Verständlich durch Transparenz komplexer Strukturen und Prozesse

 

Jetzt für das kostenfreie Webinar registrieren!

Termin: Donnerstag, 21. November 2019, 11:00 Uhr

>>Anmeldung TOwebinar „IT-Notfallplanung, ISMS und Datenschutz - Drei Herausforderungen. Zwei Partner. Eine Lösung."<<


Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

 

INDART - IT-Notfallplanung in 5 Tagen

Die Lösung INDART Professional® vereinfacht den Aufbau und die Pflege einer prozessorientierten IT-Notfallplanung. Eine strukturierte und zielführende Vorgehensweise leitet durch die Umsetzung und bietet automatisierte Unterstützungsmöglichkeiten. So werden Daten wie z.B. die IT-Infrastruktur oder das Personal mit Hilfe von Importern und Schnittstellen mit einem Mausklick in die Lösung geladen. Automatische Wiedervorlagen sichern die Aktualität der Daten. Eine Auflistung des Personals mit den entsprechenden Verantwortlichkeiten hilft, Kopfmonopole zu vermeiden. Umfassende Analyse- und Reportfunktionen dienen als Nachweis für den Wirtschaftsprüfer oder im Falle einer Revision und lassen sich leicht aus der Software auswerfen.

INDITOR - ISMS in 15 Tagen

ISMS ISO/IEC 27001 / BSI Grundschutz / B3S Krankenhaus

Die Lösung INDITOR® ISO unterstützt bei der Einführung eines Informationssicherheits-Managementsystems (ISMS) gemäß der ISO/IEC 27001. INDITOR® BSI bildet die Standards 200-1, 200-2 und 200-3 des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI - Basis-, Kern- und Standard-Absicherung) ab und mit Hilfe der Lösung INDITOR® B3S können die Anforderungen des branchenspezifischen Sicherheitsstandards B3S Krankenhaus (ISO 9001 oder KTQ-Kataloge) schnell und nachhaltig umgesetzt werden.

Vielfältige Funktionen leiten durch die Implementierung und vereinfachen somit die Einführung. Die Normtexte sind um nachvollziehbare und einfach formulierte Umsetzungsempfehlungenergänzt. Diese ermöglichen eine zeiteffiziente Dokumentation der geforderten Maßnahmen. Ein zentral gesteuertes Risikomanagement dient als weitere Hilfestellung: Assets, die demselben Risiko zugeordnet sind, lassen sich in Gruppen zusammenfassen. Eine Risikoanalyse findet damit pro Gruppe statt. Aufgaben zur Risikobehandlung können erstellt und den Assets zugeordnet werden. Das Aufgabenmanagement gibt einen Überblick über die angelegten Aufgaben und zeigt den Fortschritt der Bearbeitung an.

INPRIVE - Datenschutz in 3 Tagen

Die dritte Lösung der Suite, INPRIVE®, erleichtert die Dokumentation des Datenschutzes gemäß der EU-DSGVO (Europäische Datenschutz-Grundverordnung). Dabei führt die Aufnahme aller Verarbeitungstätigkeiten dieser Daten zu mehr Transparenz im Unternehmen. Branchenspezifische Verarbeitungsverzeichnisse dienen als Hilfestellung und müssen nur mit spezifischen Informationen gefüllt werden. Ein zentral gesteuertes Risikomanagement leitet durch den Prozess der Analyse, Bewertung und Behandlung.
Umfassende Berichte wie z.B. das Verzeichnis von Verarbeitungstätigkeiten lassen sich mit einem Mausklick erzeugen und dienen als Nachweis.

 

>>Anmeldung TOwebinar „IT-Notfallplanung, ISMS und Datenschutz - Drei Herausforderungen. Zwei Partner. Eine Lösung."<<