Skip to main content

Suchen Sie nach etwas bestimmten?

Thinking Objects TOenterprise

Thinking Objects mit neuer auralis Version zur CeBIT

06.03.2014 - News

Die kompakte MDM-Lösung sichert jetzt auch Android und Windows 8 Phones

Korntal / Stuttgart, 06.03.2014: Auf dem Security Plaza in Halle 12 präsentiert die Stuttgarter Thinking Objects GmbH vom 10. bis 14. März auf der diesjährigen CeBIT die neueste Version ihrer Mobile Device Management (MDM) Lösung auralis®. Das neue Release 2.2 ermöglicht jetzt auch den Betrieb der Security Software mit Android und Windows 8 Phones und wird pünktlich zur Messe in Hannover freigegeben.

Während sich der Hersteller Thinking Objects bei der Entwicklung seiner Mobile Security Lösung bislang vor allem auf die iOS-Plattform von Apple konzentriert hatte, stellt die neue Version 2.2 zahlreiche Sicherheitsfunktionen von auralis® jetzt auch für Android und Windows Phone 8 zur Verfügung. "Wir kommen damit dem Wunsch vieler Kunden und Interessenten nach, die sich eine flexible MDM-Lösung wie auralis® für die verschiedenen Endgeräte, die in heutigen Unternehmen zum Einsatz kommen, gewünscht haben." berichtet Adrian Woizik, Produktmanager für auralis® bei Thinking Objects.

Die kompakte und benutzerfreundliche Software bietet eine sichere und zertifikatsbasierte Anbindung von mobilen Endgeräten wie Smartphone oder Tablet-PC. So ist gewährleistet, dass keinerlei Fremdgeräte oder unbefugte Dritte auf das Firmennetzwerk zugreifen können. Und mit individuellen gruppenbasierten Einstellungen hinterlegen Sie Profile auf den Endgeräten um bedarfsgerecht Funktionen einzuschränken oder explizit zu aktivieren.
Ein weltweites Alleinstellungsmerkmal, welches die Kunden am meisten schätzen, ist die hocheffiziente E-Mail Komprimierung von auralis, die eine Reduzierung um bis zu 90% ermöglicht.

Besucher können sich am auralis® Infopoint Halle 12 / Stand C51 auf dem heise Security Plaza über das Sicherheitskonzept und die flexiblen Nutzungsmöglichkeiten von auralis informieren. Zudem ist der Hersteller Thinking Objects an den Messetagen auch mit informativen Vorträgen zum Thema "Secure Communications & Mobile Security" vertreten.

Mobile Data Optimization

Doch nicht nur die sichere Anbindung von mobilen Endgeräten hat sich der IT-Sicherheitsspezialist auf die Fahne geschrieben. Thinking Objects befasst sich außerdem intensiv mit der Herausforderung der „Mobile Data Optimization" (MDO). MDO umfasst insbesondere die Komprimierung und Optimierung von Daten, die auf mobile Endgeräte übertragen werden. Darunter fallen etwa Dateianhänge in E-Mails oder Webinhalte beim Surfen, die üblicherweise auf die Darstellung am Desktop ausgelegt sind und neben oft langen Ladezeiten auch hohe Transferkosten zur Folge haben.

In seinem gleichlautenden Vortrag "Mobile Data Optimization" erläutert Frank Graziani – Bereichsleiter bei Thinking Objects – am Messe-Donnerstag, den 13. März, auf der Open Stage der CeBIT Global Conferences, welche Möglichkeiten zur Optimierung und bedarfsgerechten Einschränkung von Datenübertragungen auf mobile Endgeräte es heute bereits gibt und wie man sie nutzen kann.

Interessenten können sich online unter https://auralis.de/aktuelles/neue-auralis-version-2-2-zur-cebit-vorgestellt/ für ihre Teilnahme an den Fachvorträgen oder ihren Besuch am auralis® Infopoint registrieren und eine kostenlose Eintrittskarte für den Besuch der CeBIT sichern. Ab dem ersten Messetag wird das neue Release 2.2 der auralis Lösung auch als Testversion zum Download zur Verfügung stehen. Bis zum 31. März bietet der Hersteller zudem einen Messerabatt von 20% auf den Listenpreis an. Lizensiert wird pro Benutzer – nicht pro Endgerät – was in Zeiten, in denen viele Anwender mehrere Endgeräte nutzen, ein attraktiver Vorteil gegenüber den sonst üblichen Lizenzmodellen ist.

 

Über Thinking Objects:

Die Secure Mobile Device Management Lösung auralis® ist ein Produkt der Stuttgarter Thinking Objects GmbH. Die Thinking Objects versteht sich dabei einerseits als Hersteller und andererseits als beratungsstarker IT-Systemintegrator und Systemhaus. Thinking Objects bietet IT-Kompetenz in nahezu allen Leistungsfeldern - von der Prozessanalyse über Konzeption und Realisierung bis hin zum eigenverantwortlichen Betrieb. Zu den Kernkompetenzen zählen vor allem die Bereiche Support, Betrieb, IT-Sicherheit und Rechenzentrums-Dienstleistungen.

Seit Unternehmensgründung 1994 ist die Thinking Objects tief in der Welt der Internettechnologie verwurzelt. Dies reflektiert u.a. die Domäne www.to.com. Entsprechend fundiert sind auch die Kenntnisse um die Herausforderungen immer stärker vernetzter IT-Welten.

Mit der Charakteristik eines inhabegerführten Unternehmens und auf Basis des Leitbildes legt die Thinking Objects bei ihren Dienstleistungen großen Wert auf Nachhaltigkeit. Dazu gehören über lange Jahre gepflegte Kunden- und Geschäftsbeziehungen, welche bis in die Gründungszeit zurück reichen.