Zum Hauptinhalt springen

Suchen Sie nach etwas bestimmten?

Thinking Objects TOenterprise

Auf Sicherheit gebaut

04.12.2012 - News

LEONHARD WEISS vertraut auf die IT-Security Kompetenz der Thinking Objects GmbH

Korntal,Stuttgart, 23.03.12: Seit mittlerweile 6 Jahren wird das Traditions-Bauunternehmen LEONHARD WEISS bei der kontinuierlichen Weiterentwicklung seiner IT-Infrastruktur von dem IT-Sicherheitsspezialisten Thinking Objects GmbH begleitet. Eine individuell konstruierte IT-Security Umgebung bildet dabei den Auftakt, die im Laufe der Zusammenarbeit unter anderem durch eine WAN-Optimierung ergänzt wird. Auch die gesamte Betriebsverantwortung für diese Infrastruktur wird ausgelagert.

Bis Anfang 2006 nutzt LEONHARD WEISS noch die Firewall eines externen Providers. Diese bietet aber keinen Spamfilter, so dass die Mitarbeiter nicht selten mit mehr als 100 Spam-Mails am Tag zu kämpfen haben. So entscheidet sich das Unternehmen schließlich für den Aufbau einer zentralen Security-Infrastruktur im betriebseigenen Rechenzentrum in Satteldorf.

Bei der Umsetzung des Vorhabens verlässt sich das Familienunternehmen auf die fundierte Beratung der Thinking Objects GmbH aus dem schwäbischen Korntal-Münchingen. Der IT-Security Spezialist führt zunächst eine Sicherheits- und Bedarfsanalyse durch und entwirft eine individuelle Architektur für LEONHARD WEISS, die neben dem gesicherten und performanten Zugang zum Internet auch eine VPN-Verbindung zu den externen Standorten berücksichtigt. Zentrum der neuen Architektur stellt die Firewall von Check Point dar. Für Virenschutz und den Spam- und Webfilter setzt Thinking Objects auf Cisco IronPort. Alle Komponenten werden zudem geclustert, um eine hohe Verfügbarkeit zu gewährleisten.

Schon im April 2006 kann die neue Infrastruktur in Betrieb gehen. „Die Umstellung wurde in Rekordzeit realisiert und verlief von Anfang an reibungslos." lobt Frank Graziani, Teamleiter für die IT-Infrastruktur bei LEONHARD WEISS, die Arbeit der Korntaler Kollegen.

Seither wird die IT-Infrastruktur bei LEONHARD WEISS in enger Zusammenarbeit mit Thinking Objects stetig erweitert. So wird etwa die angestrebte IT-Zentralisierung mit einer WAN-Optimierung von Riverbed an allen 21 Standorten der Baugruppe weiter vorangetrieben. Damit können die Niederlassungen von den lokalen Servern befreit werden, was zu deutlichen Kosteneinsparungen führt. Auch die Performance beim Zugriff mobiler Mitarbeiter auf die IT-Infrastruktur wird durch den Einsatz der Riverbed Steelhead Mobile Lösung enorm optimiert. Seit Anfang 2012 ist auch die neue Webserver-Infrastruktur implementiert, die im Rechenzentrum der Thinking Objects GmbH betrieben wird.

Nicht nur bei der Beratung und Planung seiner IT-Modernisierung setzt LEONHARD WEISS ganz auf die Kompetenz des Korntaler Systemhauses. Auch die komplette Betriebsverantwortung für die Systeme vertraut der Bauspezialist seit Beginn der Zusammenarbeit den Mitarbeitern der Thinking Objects GmbH an. Zu den vereinbarten Serviceleistungen gehören neben proaktiven Services, Patchmanagement und Log-Analyse auch das Einpflegen von Regelwerk-Änderungen, Updates und Support.

„Die Betreuung der vielen unterschiedlichen Systeme und Aufgaben erfordert viele unterschiedliche Kompetenzen, die nur schwer von einer Person alleine erbracht werden können." erklärt Frank Graziani. „Deshalb haben wir uns von Anfang an für eine umfassende Betriebsvereinbarung mit der Thinking Objects GmbH entschieden und vertrauen auch bei der Erweiterung unserer Systeme auf ihr Urteil."

 

Über Thinking Objects:
Thinking Objects bietet als herstellerunabhängiges IT-Beratungs- und Systemhaus kompetente und umfassende Lösungen und Dienstleistungen in den Bereichen Server, Netzwerk und Security. Der fachliche Schwerpunkt liegt dabei auf UNIX-Systemen, IT-Security-Lösungen und dem System-Management.
Seit fast 20 Jahren bietet Thinking Objects qualifizierte Netzwerk- und Kommunikationslösungen und Unterstützung bei der strategischen und technischen Optimierung von EDV-Systemen zur Sicherung eines reibungslosen IT-Betriebes sowie zum Schutz vertraulicher und unternehmenskritischer Daten im Betriebsalltag.
Mit der Marke „TOquadrat" hat sich die Thinking Objects GmbH zudem auf umfangreiche Betriebs- und Supportservices spezialisiert, die vom technisch qualifizierten Helpdesk bis zur vollständigen Ausgliederung der Betriebsverantwortung für die IT-Infrastruktur des Kunden reichen.

Thinking Objects ist ein Unternehmen der Topalis-Gruppe.

_____
Quelle Bildmaterial: LEONHARD WEISS GmbH & Co. KG, Frank Graziani