Skip to main content

Suchen Sie nach etwas bestimmten?

Thinking Objects TOenterprise

NoMachine 4 Beta 1 veröffentlicht - der nächste Schritt zum NX-Nachfolger

06.07.2013 - Produktnews

Release-Ankündigung NoMachine 4 Beta 1

Nach den vorhergegangenen Preview-Releases erfolgte die Freigabe der ersten Beta-Version des Nachfolgers von NoMachine NX 3. Einige Neuerungen waren bereits durch die Previews bekannt, wurden jedoch in der Beta nochmals überarbeitet. Hier bieten wir einen Einblick in die Änderungen der Architektur und zu den Funktionalitäten.

Seit zehn Jahren sind wir NoMachine Premium Partner und begleiten die Lösung "NX" bereits seit Version 1.0.
Nun hat der Hersteller der weltweit eingesetzten NX-Software für Remote Access und Anwendungsbereitstellung den ersten Beta-Release der neuen NoMachine 4 Software angekündigt.
Version 4 wartet mit noch mehr Funktionen sowie einer vollkommen neuen, intuitiven Benutzeroberfläche auf. Damit revolutioniert die Software das Remote-Computing und bietet Nutzern innovative Möglichkeiten, auf Desktops zuzugreifen und die darauf gespeicherten Inhalte zu steuern und mit anderen Nutzern zu teilen.

Dank des neu entwickelten Netzwerkservice, der das NX-Protokoll einsetzt, um Verbindungen herzustellen und SSL-verschlüsselten Datenverkehr zu übertragen, stellt die Beta-Version eine epochale Wende in der Architektur der Software dar. Der SSHD-Server wird vollständig ersetzt und muss nicht mehr auf dem Host-System installiert werden. Darüber hinaus ermöglicht die Software die Echtzeitkommunikation über UDP für Audio und Video.

Die neue grafische Benutzeroberfläche bietet gegenüber den NoMachine 4 Preview-Versionen spürbare Verbesserungen im Hinblick auf das Verbindungsmenü und vereinfacht die Initialisierung und Konfiguration der Remote-Verbindung. Über zusätzliche UI-Panels können Nutzer die Softwareinstallation konfigurieren und Servereinstellungen, wie Desktop-Sharing und die Interaktivität des Gasts, verwalten, Dienste starten und anhalten sowie Ports ändern.

Die Highlights der NoMachine 4 Beta 1

  • Auswahl zwischen virtuellem und Remote-Desktop
  • Ein neues Paketkonzept
  • Reibungslose Ressourcen-Freigabe vom lokalen zum Remote-Computer und umgekehrt
  • Integrierte Funktionen zur Aufzeichnung und Wiedergabe von Sitzungen
  • Der NoMachine-Monitor
  • Virtueller Standard-Desktop auf Linux
  • Verbindung über das NX-Netzwerkservice bzw. NX-Protokoll

NoMachine 4 - neuer Name, neue Produktlinien

Die offizielle Bezeichnung hatte sich bereits mit den Previews zu "NoMachine 4" geändert. Als "NoMachine NX" (oder kurz NX) bekannt geworden, wird nun auf das "NX" verzichtet. Allerdings wurde es in den Kreisen der User schnell zu "NX4" adaptiert.

Weiter wird NoMachine zukünftig differenzierter am Bedarf angeboten. Hier spiegelt sich auch die neue Architektur der Lösung wieder. Daraus folgend werden diese Produktbezeichnungen eingeführt.

  • NoMachine
    (Remote Display, 1 Session)
  • NoMachine Pro
    (Remote Display, SSH, Web Player, Unlimited Sessions)
  • NoMachine for Enterprises
    (Remote Display, Virtual Desktop, Multi-Node Terminal Server uvm.)
    • Enterprise Desktop
    • Enterprise Server
    • Small Business Server
    • Workstation

Details, Voraussetzungen, Installationsanweisungen zu den enthaltenen Paketen der Beta 1 haben wir gesondert aufbereitet:
NoMachine 4 Beta 1 - Release Info

 

Wir sind seit 10 Jahren NoMachine Premium Partner für Integration und Implementierung sowie Vertriebspartner für die Software Subscriptions.