Zum Hauptinhalt springen

Suchen Sie nach etwas bestimmten?

Thinking Objects TOenterprise

Computerwoche zählt auralis zu den besten MDM-Lösungen

23.10.2013 - Produktnews

Unternehmen stellen sich der BYOD-Herausforderung

Das Fachmagazin Computerwoche hat die sechs wichtigsten Lösungen für das Mobile Device Management (MDM) getestet und in einem aktuellen Artikel vorgestellt – darunter auch unsere Lösung auralis®.

Der Artikel befasst sich mit den Herausforderungen, die der Trend zum Einsatz privater Mobilgeräte („Bring Your Own Device", kurz: BYOD) in den Unternehmen mit sich bringt. Um für mehr Transparenz und Kontrolle zu sorgen und vor allem die erforderliche Datensicherheit zu gewährleisten, empfiehlt die Computerwoche den Einsatz einer professionellen und praxiserprobten MDM-Lösung – und stellt die nach Ansicht des Autors sechs besten Lösungen vor, die derzeit am deutschsprachigen Markt verfügbar sind.

auralis® punktet mit Spezialisierung auf iOS

An der kompakten auralis-Lösung lobt Computerwoche-Autor Diego Wyllie besonders die Fokussierung auf die bei vielen Anwendern beliebte iOS-Plattform, die dank spezieller Werkzeuge die Möglichkeit bietet, das volle Potential von iOS in Sachen Enterprise Mobility auszuschöpfen.

Die auralis-Highlights: Zertifizierte Anbindung ans Intranet und Kontrolle übers Datenvolumen

Zu den Hauptvorteilen der smarten MDM-Lösung zählt der Artikel die zweistufige und per Zertifikat authentifizierte Anbindung ans Intranet, die es Unternehmensanwendern ermöglicht, externe iPhone und iPad Geräte sicher in die Firmen-IT zu integrieren.

Besonders interessant fand man auch das sogenannte „TrafficControl" Modul, das dank automatischer Komprimierung von E-Mail Anhängen das Datenvolumen des Anwenders um bis zu 90% reduziert und zudem die Möglichkeit bietet, unerwünschte Dateianhänge wie etwa große Musik- oder Video-Dateien zu blockieren.

Mit der positiven Bewertung durch das renommierte IT-Fachmagazin reiht sich die auralis-Lösung in die Gilde der namhaften Anbieter wie AirWatch oder MobileIron ein und stellt damit einmal mehr ihr Potential unter Beweis.