Zum Hauptinhalt springen

Suchen Sie nach etwas bestimmten?

Thinking Objects TOenterprise

Policies

Policies

Organisatorische Sicherheit der IT-Infrastruktur

Alle Sicherheitsrisiken durch technische Maßnahmen zu behandeln ist in nahezu allen Organisationen unmöglich. Die Umsetzung mit technischen Maßnahmen würde neben immensen Kosten auch zu einer nicht vertretbaren Einschränkung des Anwenderkomforts führen. Die IT-Systeme wären schlicht nicht benutzbar.

Viele Firmen fürchten vorallem erhöhte Sicherheitsrisiken für ihr Unternehmen durch die Nutzung mobiler Endgeräte - und das durchaus zurecht. Den Gebrauch von mobilen Geräten im Unternehmensumfeld zu unterbinden ist heute aber kaum mehr praktikabel. Im Gegenteil: Die meisten Firmen sind überzeugt, dass die Nutzung der Devices durch die Mitarbeiter für das Erreichen der geschäftlichen Ziele unerlässlich geworden ist.

Abhilfe schaffen organisatorische Maßnahmen in Form von Richtlinien. Richtlinien und Arbeitsanweisungen bilden einen zentralen und wichtigen Bestandteil eines Informationssicherheitskonzepts. Dazu gehört auch eine gründliche Risikoanalyse und das Aufklären der Mitarbeiter über die Sicherheitsrisiken. Mit Blick auf die potenziellen Risiken müssen die erstellten Richtlinien den Anwender bei Bedarf einschränken – sowohl mit Blick auf die zulässigen Geräte als auch auf deren Nutzung. Um passende Regelungen und Vorgaben definieren zu können, benötigt man neben Know-how vor allem sehr viel Erfahrung im Einsatz von mobilen Endgeräten.

Bei der Erarbeitung geeigneter Sicherheitsrichtlinien unterstützen wir Sie mit unseren Security-Workshops. Ein erster Basisworkshop dient dabei zur

  • Definition der konkreten Projektziele
  • Aufnahme der Anforderungen
  • Festlegen der Anwendergruppen (falls erforderlich)
  • Aufnahme der bereits bestehenden Richtlinien

Auf Basis der erarbeiteten Fakten wird anschließend der erste Umsetzungsworkshop (Implementierungsworkshop I) durchgeführt:

  • abschließende Prüfung und Verabschiedung der Projektziele
  • Vorschlag für empfohlene Sicherheits-Richtlinien
  • Vorschlag zur technischen Realisierung
  • Verabschiedung des Grobkonzepts

Im Anschluss wird schließlich ein Feinkonzept für die Implementierung der Richtlinien erstellt. Dieses Feinkonzept wird dann in einem abschließenden Workshop (Implementierungsworkshop II) gemeinsam mit Ihnen abgestimmt:

  • Verabschiedung der Implementierungsvorschläge
  • Verabschiedung der Richtlinien
  • grobe Planung des Rollout
  • Vereinbarung der nächsten Schritte

TO unterstützt Sie bei der Ermittlung notwendiger Richtlinien. Wir arbeiten die Inhalte maßgeschneidert auf Ihre Organisation aus und erstellen die fehlenden Richtlinien. Dabei nutzen wir unsere Erfahrung und bestehende Vorlagen, was eine zügige Umsetzung verspricht. Nur wenn Sie stets über aktuelle Risiken auf dem Laufenden sind und erforderliche Updates zeitnah installieren, können Sie den Schutz Ihres Netzwerkes dauerhaft aufrecht erhalten. Gerne kümmern wir uns für Sie darum – fragen Sie nach unseren flexiblen Betreuungs- und Beratungsangeboten.

 

Wir melden uns bei Ihnen

Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen weiter.

Ihre Kontaktperson

Passgenaue Angebote und mehr
Vertriebsinnendienst

 +49 711 88770-410 vertriebsinnendienst@to.com
Alle Vorteile auf einen Blick
  • Sicherer Gebrauch mobiler Endgeräte durch Anwender
  • Nachhaltiger Schutz Ihrer internen IT
  • Definition des Umgangs mit sensiblen Daten